Wenn Du internationalen Handel betreibst und Rechnungen für ausländische Kunden erstellst, solltest du vorab die entsprechenden Steuerregeln festlegen. Dadurch werden deine Vertriebsbelege mit den richtigen Steuern versehen.  

Inland
Für Inlandsrechnungen werden die Steuersätze direkt aus dem Artikelstamm genommen. Inland bezieht sich immer auf die Einstellung des Landes in der Administration -> Firma -> Land. Wenn dort Deutschland ausgewählt ist und es wird eine Rechnung an einen Kunden aus Deutschland geschrieben, wird der Steuersatz direkt aus dem Artikel genommen. 

Normaler und ermäßigter Steuersatz
Es gibt Artikel, die neben dem Standardsteuersatz mit einem ermäßigten Steuersatz z.B. 7% verkauft werden. Wenn du Artikel sowohl mit dem Standardsteuersatz als auch mit einem ermäßigten Steuersatz verkaufst, kannst Du diese vorab in den Steuerregeln festlegen (siehe unten). Wichtig: Die Artikel mit dem ermäßigten Steuersatz müssen im Artikelstamm den Haken bei "ermäßigter Steuersatz" haben. 

Ausland
Für die ausländischen Rechnungen (manuelle Erstellung eines Verlaufsbelegs oder Bestellimport) müssen die Steuerregeln für das entsprechende Empfängerland gepflegt werden.  

Steuerregeln definieren
Die Steuerregeln erstellst du wie folgt:

  • Gehe zur Transaktion Prüftabellen[BAS01] -> Tab Vertrieb -> Menüpunkt Steuerregeln
  • Klicke auf das Plus-Symbol Neu
  • Fülle die Felder nach Bedarfaus und klicke auf speichern

Wenn du Artikel mit normalem und ermäßigtem Steuersatz verkaufst (z.B. 19% und 7%), musst du diese in den Regeln entsprechend speichern. Wähle hierfür im Feld „Steuerschlüssel“ die bereits vorher hinterlegten Steuerschlüssel für z.B. „VK 19%“ und im Feld "ermäßigter Steuerschlüssel“ den Steuerschlüssel z.B. „VK ermäßigt 7%“ aus. Nun wird bei Erstellung eines Verkaufsbelegs oder bei einem Bestellimport immer die Regel für das entsprechende Land verwendet.  

Die hier hinterlegten Regeln werden grundsätzlich als erstes geprüft, unabhängig davon ob die Artikel in reybex bereits angelegt sind oder nicht.

Regeln bei fehlenden Einstellungen
Wenn die Steuerregel für ein Empfängerland fehlt, wird der Steuerschlüssel direkt aus dem Artikel verwendet. Für Artikel welche beim Erstellen einer Rechnung oder beim Bestellimport noch nicht in reybex angelegt sind, wird bei Rechnungen der Steuersatz welcher in der Administration -> Systemeinstellungen -> Verkauf -> im Feld "Standard Steuersatz" gepflegt ist genommen.

Did this answer your question?